Sie haben nun festgestellt, welche Gefährdung von der Tätigkeit ausgeht.

In der abschließenden Beurteilung ist es zweckmäßig, die bei der jeweiligen Tätigkeit mit Gefahrstoffen, die Persönlichen Schutzausrüstungen festzulegen.

Wenn Sie in die Sicherheitsdatenblätter hineinschauen und die empfohlenen Persönlichen Schutzausrüstungen anschauen, werden Sie z.B. beim Atemschutz lesen, dass eine Vollmaske mit Filter XY getragen werden soll. Ihre Beschäftigten gehen aber nur kurz mit dem Gefahrstoff um und befinden sich im Freien. Aus Ihrer Beurteilung liegt eine sehr geringe Gefährdung vor. Atemschutz ist nicht erforderlich. An diesem Beispiel sehen Sie, wie wichtig Ihre Beurteilung ist. Es gilt für Persönliche Schutzausrüstung das Prinzip, das Tragen von Persönlicher Schutzausrüstung auf ein Minimum zu reduzieren. Nur so viel wie erforderlich!


Beispiel

Auszug aus der Gefährdungsbeurteilung “Persönliche Schutzausrüstung”

tabelle-persoenliche-schutzausruestung

Hier können Sie die Excel-Tabelle erhalten:

    Ich bitte um Zusendung der Tabelle zur Erstellung einer Gefahrstoffbeurteilung mit Beispielen